Uns reichts! Stopp mit der Nachtarbeit dem Messebau (offener Brief)

Uns reichts! Stopp mit der Nachtarbeit dem Messebau (offener Brief) admin

Sehr geehrter Herr Kamm, sehr geehrtes Executive board der MCH Group

Der Messeneubau in Basel ist ein demokratisch legitimiertes Projekt. Nichtsdestotrotz ist die Nachtarbeit für die Anwohner_innen untragbar. Trotz Bauarbeitsgenehmigung für die Nacht, soll die Messe Schweiz dieses Privileg als wichtiger Wirtschaftsfaktor der Region Basel nicht missbrauchen und mit zu knappen Zeitplänen arbeiten.
Im Wissen, dass die Nachtarbeit für diesen Moment vorbei ist, fordern wir Sie dennoch auf in Zukunft keine Nachtarbeit mehr durchzuführen und zeitlich realistisch und menschlich zu planen – oder, falls die Nachtarbeiten einmal wirklich  notwendig sein sollte, die Anwohner_innen der nächsten Umgebung finanziell dafür zu entschädigen. Für diese Mietzinsreduktion ist unserer Ansicht nach nicht der Vermieter zuständig, sondern Sie, weil Sie aufgrund Zeitmangels eine Sondergenehmigung beim Kanton beantragt und erhalten haben.

Desweiteren fordern wir Sie auf während der ganzen Bauzeit genügend Platz und einen sicheren Gehweg für gehbehinderte Menschen auf dem Trottoir zu Verfügung zu stellen, sowie die Sicherheit für Velofahrer_innen zu gewährleisten.

Mit diesen drei Anliegen haben wir vor knapp 4 Wochen eine kleine Petition gestartet. Zusammen gekommen sind über 150 Unterschriften, die Mehrheit aus dem Umfeld des Messebaus. Aufgrund des Datenschutzes und einer expliziten Bitte einiger Unterzeichner_innen behalten wir die Namen und Adressen zurück. Auf Nachfrage geben wir dazu aber gerne vertraulich Auskunft.

Mit freundlichen Grüssen erwarten wir eine Antwort von Ihnen.

Sarah Wyss und Diego Lehmann (Initianten der Petition)