Frischer Wind ins Parlament

Frischer Wind ins Parlament admin

Die Politik ist die Gestaltung der Zukunft. Junge, engagierte Menschen sollen deshalb ins Kantonsparlament gewählt werden.
Für eine Zukunft braucht es Visionen, ohne die Alltagsprobleme zu vergessen. Lösungsorientierte, aber nachhaltige Politik ist gefragt. Die Bildungshürden müssen weg – Chancengleichheit für alle! Bildung soll unabhängig von Geschlecht, sozialer und ethnischer Herkunft und Alter ermöglicht werden. Für eine solidarische Migrationspolitik tragen wir eine Mitverantwortung. Da ich im Asylbereich arbeite, kenne ich die Gefahren, die Schwierigkeiten, aber auch die Notwendigkeit eines guten Asylwesens. Die Schweiz hat eine solidarische Tradition und soll diese beibehalten. Die Ängste der Bevölkerung sollen aber ebenso ernstgenommen werden. Ich finde es wichtig, dass beispielsweise die Asylunterkünfte in Basel gut auf alle Wohnquartiere verteilt werden. Dies baut einerseits die Angst der Bevölkerung vom „Fremden“ ab, andererseits ist auch eine Integration so einfacher möglich. Eine nachhaltige und soziale Wirtschaftspolitik ist gefragt! Eine aktive und nachhaltige Wirtschaftspolitik ist für Basel zentral. Wir müssen versuchen der Abhängigkeit einiger weniger Firmen zu entkommen und eine pluralistischere Wirtschaft zu kreieren, vor allem die regionalen Kleinunternehmen sind dabei zu berücksichtigen.

Für diese Themen werde ich mich im Grossen Rat speziell engagieren – und damit alle jungen Menschen die Zukunft mitgestalten können.

Ich würde mich über Ihre Stimme* im Kleinbasel freuen. Mit freundlichen Grüssen Sarah Wyss