Soziale Sicherheit

Die Kriseninterventionsstation (KIS) soll im USB weiter getrieben werden können
Die Kriseninterventionsstation (KIS) soll im USB weiter getrieben werden können 800 800 Sarah Wyss

Motion Sarah Wyss (66): Die KIS muss im Akut-Spital bleiben  – Jetzt muss der Kanton handeln – eingereicht am 19.7.2019 Die Kriseninterventionsstelle (KIS), betrieben durch die Universitäre psychiatrische Kliniken (UPK)…

weiterlesen
Ein Meilenstein für die Behindertengleichstellung
Ein Meilenstein für die Behindertengleichstellung 800 800 Sarah Wyss

In der Kommission setzte sich einstimmig ein Kompromiss durch, welcher die Behindertengleichstellung im Kanton Basel-Stadt fördert. Dies einerseits durch ein Rahmengesetz (BRG), wie aber auch diverse Anpassungen in Spezialgesetzen. Ich…

weiterlesen
Aufgabenteilung II – ein Präjudiz für einen Abbau der Prämienverbilligungen?
Aufgabenteilung II – ein Präjudiz für einen Abbau der Prämienverbilligungen? 800 800 Sarah Wyss

Die Ergänzungsleistungen sollen neu nur noch durch den Bund, die Prämienverbilligungen nur noch durch den Kanton bezahlt werden. Dies bedeutet für den Kanton Basel-Stadt, dass er rund 20 Millionen mehr…

weiterlesen
Es ist Zeit für einen Paradigmenwechsel: Wir müssen eine Elternzeit einführen, die den Namen verdient.
Es ist Zeit für einen Paradigmenwechsel: Wir müssen eine Elternzeit einführen, die den Namen verdient. 150 150 Sarah Wyss

Vor 3 Jahren scheiterte mein – zugegebenermassen sehr detaillierte Vorschlag zur Einführung einer kantonalen Elternzeit à la „Baslermodell“ mit 47 zu 40 Stimmen im Grossen Rat. Auch die Motion Krummenacher…

weiterlesen
Eine verpasste Chance: Verkauf des Klybeck-Areals ohne Basler Kaufangebot
Eine verpasste Chance: Verkauf des Klybeck-Areals ohne Basler Kaufangebot 150 150 Sarah Wyss

Der Boden in Basel ist begrenzt. Seit Jahren verringert sich der bezahlbare Wohnraum in der Stadt. Schon mehrfach hat die Basler Stimmbevölkerung gezeigt, wie für sie eine Stadtplanung auszusehen hat:…

weiterlesen
Kanton soll Schorenhochhäuser kaufen
Kanton soll Schorenhochhäuser kaufen 150 150 Sarah Wyss

196 Mietparteien in den beiden Hochhäusern am Schorenweg 20/22 und 30/32 haben den eingeschriebenen Kündigungsbrief erhalten. Unter den rund 300 Mieterinnen und Mietern fühlt man sich hilflos und im Stich…

weiterlesen
Das Tandem im Gesundheitswesen: Qualität sichern und Gesundheitskostenwachstum dämpfen
Das Tandem im Gesundheitswesen: Qualität sichern und Gesundheitskostenwachstum dämpfen Sarah Wyss

Das Wachstum der Gesundheitskosten zu dämpfen, bedeutet nicht nur, das heutige Finanzierungssystem grundlegend zu überdenken. Viel essentieller ist, dass kostendämpfende Massnahmen auch zur Verbesserung der Qualität und einer besseren Gesundheit…

weiterlesen
Interpellation: Schon wieder steigen die Krankenkassenprämien! Familien müssen entlastet werden, die Gesundheitskosten gesenkt werden!
Interpellation: Schon wieder steigen die Krankenkassenprämien! Familien müssen entlastet werden, die Gesundheitskosten gesenkt werden! Sarah Wyss

(Interpellation vom 2.10.2017) Am 28. September 2017 gab das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bekannt, dass die Prämien 2018 um durchschnittlich 4% steigen werden. Die Erhöhungen sind zwischen 1.6 und 6.4%.…

weiterlesen
Votum zum Gesundheitsbericht
Votum zum Gesundheitsbericht Sarah Wyss

Der Gesundheitsbericht finden Sie hier:   Ein grosses Dankeschön an den Regierungsrat für den ausführlichen Bericht. Mit dem neuen Paragraphen Gesundheitsgesetzes § 67 Abs. 2 erhalten wir nun jährlich einen…

weiterlesen
Interpellation: Handlungsspieelräume nutzen um Gesundheitskosten zu dämpfen
Interpellation: Handlungsspieelräume nutzen um Gesundheitskosten zu dämpfen Sarah Wyss

Interpellation Sarah Wyss (69): Handlungsspielräume nutzen um die Gesundheitskosten zu dämpfen Die Gesundheitskosten steigen jährlich. Vor einigen Tagen wurden für das Jahr 2017 massive Erhöhungen der Krankenkassenprämien in der ganzen…

weiterlesen