Gesundheitspolitik

Selbstbestimmtes Altern
Selbstbestimmtes Altern 1108 886 Sarah Wyss

Die Kritik der SP Basel-Stadt und der Altersverbände zeigt Wirkung: Der Regierungsrat hat erkannt, dass seine Leitlinien zur Alterspolitik keine visionäre Strategie enthalten und strebt nun eine breite Diskussion an.…

weiterlesen
Spitalplanung – einen Schritt vorwärts
Spitalplanung – einen Schritt vorwärts 1040 450 Sarah Wyss

Endlich nimmt der Kanton seinen Auftrag ernsthaft wahr und stellt eine Planung der Gesundheitsversorgung vor, die das bürgerlich geführte Gesundheitsdepartement heute vorstellte. Während das Bundesgesetz uns diese Kompetenz gewährt, übernahm…

weiterlesen
Wenn Kantone voneinander lernen können…
Wenn Kantone voneinander lernen können… 1108 886 Sarah Wyss

Unter dem Namen IG Kantonale Gesundheitspolitik haben sich fünf Parlamentsmitglieder aus fünf verschiedenen Kantonen zusammengeschlossen. Ihr Ziel: Die Qualität des Gesundheitswesens in der Schweiz zu steigern und die eingesetzten Mittel…

weiterlesen
Neue gesundheitliche Gefahren durch den Klimawandel – Tigermücke
Neue gesundheitliche Gefahren durch den Klimawandel – Tigermücke 800 800 Sarah Wyss

Schriftliche Anfrage Sarah Wyss (66) betreffend der vorzeitigen Eindämmung der Tigermücke (Aedes albopictus) in der Region Nordwestschweiz und im gesamten Oberrheingebiet Mit dem Klimawandel steigt die Gefahr der Einführung neuer…

weiterlesen
Die Kriseninterventionsstation (KIS) soll im USB weiter getrieben werden können
Die Kriseninterventionsstation (KIS) soll im USB weiter getrieben werden können 800 800 Sarah Wyss

Motion Sarah Wyss (66): Die KIS muss im Akut-Spital bleiben  – Jetzt muss der Kanton handeln – eingereicht am 19.7.2019 Die Kriseninterventionsstelle (KIS), betrieben durch die Universitäre psychiatrische Kliniken (UPK)…

weiterlesen
Ein Meilenstein für die Behindertengleichstellung
Ein Meilenstein für die Behindertengleichstellung 800 800 Sarah Wyss

In der Kommission setzte sich einstimmig ein Kompromiss durch, welcher die Behindertengleichstellung im Kanton Basel-Stadt fördert. Dies einerseits durch ein Rahmengesetz (BRG), wie aber auch diverse Anpassungen in Spezialgesetzen. Ich…

weiterlesen
Aufgabenteilung II – ein Präjudiz für einen Abbau der Prämienverbilligungen?
Aufgabenteilung II – ein Präjudiz für einen Abbau der Prämienverbilligungen? 800 800 Sarah Wyss

Die Ergänzungsleistungen sollen neu nur noch durch den Bund, die Prämienverbilligungen nur noch durch den Kanton bezahlt werden. Dies bedeutet für den Kanton Basel-Stadt, dass er rund 20 Millionen mehr…

weiterlesen
Gesundheit und Migration
Gesundheit und Migration 150 150 Sarah Wyss

In Zusammenarbeit mit den Teilnehmenden der Migrantinnen- & Migrantensession des Vereins „Mitstimme“ habe ich heute eine schriftliche Anfrage zum Thema Gesundheit und Migration eingereicht. Nachdem mein Vorstoss für einen Dolmetscherdienst…

weiterlesen
Gesundheitskosten dämpfen – drei weitere Puzzleteile ergänzen den Forderungskatalog
Gesundheitskosten dämpfen – drei weitere Puzzleteile ergänzen den Forderungskatalog 150 150 Sarah Wyss

Es ist wahrlich nicht einfach die Gesundheitskosten in den Griff zu bekommen. Neue Möglichkeiten mit neuen Technologien und die demographische Entwicklung tragen unter anderem zum Kostenwachstum bei. Doch nicht die…

weiterlesen
Dolmetschen in der Gesundheitsversorgung
Dolmetschen in der Gesundheitsversorgung 150 150 Sarah Wyss

Am 10. April 2019 wurde mein Anzug für ein Dolmetscherwesen in der Gesundheitsversorgung – mit Wehr der SVP und FDP – dennoch deutlich überwiesen. Die Verfassung und auch das Krankenversicherungsgesetz…

weiterlesen